Stallhase - gebraten

30.06.2008 Kategorie: Weihnachten Hauptspeise

Zutaten:

Zum Würzen:
Salz, Pfeffer, einige zerstoßene Wachholderbeeren

Zum Belegen:
40-60g Speck

Zum Braten:
60-80g Butter, 1 Zwiebel, Wurzelwerk, einige Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 1/4 - 3/8 l Flüssigkeit, 6-8 Eßlöffel dicken sauren Rahm

Zum Binden:
1 Teelöffel Mehl oder Stärkemehl

Zum Verbessern:
etwas Rotwein, 1-2 Teelöffel Johannesbeergelee

Zubereitung:
Hasen mit feuchtem Tuch abreiben, Schlegel evtl. vom Rücken trennen und auslösen. Fleisch sorgfältig häuten und mit einer Mischung aus Salz, wenig Pfeffer und zerstoßenen Wacholderbeeren einreiben. Während des Bratens mit Speckscheiben belegen.

Beide Schlegel mit der  Oberseite nach unten im Bräter oder der Fettpfanne auf Speckscheiben legen und mit Butter bestreichen.

Bratzutaten, Gewürze und evtl. klein gehackte Knochen in den Bräter legen, in vorgeheizter Röhre auf Mittelschiene einschieben und gut anbraten lassen. Nach etwa 10 min. Hasenrücken zugeben, diesen gleichfalls mit Butter bestreichen und mit Speckscheiben belegen.

Sobald der Bratensatz Farbe bekommen hat mit wenig kochender Flüssigkeit seitlich aufgießen. Schlegel nach halber Bratzeit wenden, Rücken nicht wenden. Etwa 10-15 min. vor Ende der Bratzeit Speckscheiben abnehmen. In den letzten 10 min. dick mit saurem Rahm bestreichen.

Einschiebhöhe:
Mittlere Schiene

Brattemperatur:
160 - 170°C

Bratdauer:
Etwa 1 - 1,5 Std. Für große Hasen 1,5 - 2 Std.